WĂ€hle deine persönlichen Lebensstufen. Wir versuchen dir nur die Inhalte anzuzeigen, die fĂŒr dich gerade zutreffend sind.

Seiteninhalt
Seiteninhalt
Tipps fĂŒr den Kindergeburtstag

Ein Kindergeburtstag muss nicht zwangslĂ€ufig zum stressigsten Tag im Jahr werden. Und eines ist sicher: So sehr man sich auch bemĂŒht – perfekt wird so eine Feier niemals ablaufen und einen Orden bekommt man dafĂŒr spĂ€ter auch nicht verliehen. Also: schön lĂ€ssig bleiben. Wir verraten ein paar Tricks und Kniffe, mit denen die Party vielleicht nicht perfekt, aber garantiert stressfrei wird.

Ein MĂ€dchen mit einem PartyhĂŒtchen bekommt von einem anderen Kind ein Geschenk ĂŒberreicht

Juliane Faller

06.09.2023

Lesezeit 2 Minuten

Geschenke!

Zu jedem Geburtstag gehören Geschenke. Damit der Geschenkeberg nicht zu groß wird und das Kind eher ĂŒberfordert, kann es eine gute Idee sein, wenn Familienmitglieder statt einer Sache gemeinsame Zeit verschenken. Das kann zum Beispiel ein Ausflug in den Zoo oder ein besonderes Museum sein und schafft gemeinsame Erinnerungen.

Termintipp

Warum den Kindergeburtstag nicht mal am Samstagvormittag feiern? Die anderen Eltern sind dankbar, weil sie in der Zeit in aller Ruhe den Wocheneinkauf erledigen  können. Der zeitliche Rahmen ist automatisch klar begrenzt, und man hat den Nachmittag, um gemeinsam aufzurĂ€umen  und das Geburtstagskind wieder etwas „herunterzubringen“ – wer weiß, vielleicht schlĂ€ft es abends dann sogar friedlich ein?

Mitgebsel

Eine ungebrochene Tradition – die MitgebseltĂŒtchen. Eiserne KinderhĂ€nde umklammern diese Souvenirs, hinten auf dem Kindersitz oder vorn im Lastenrad, und mampfen den gesamten Inhalt auf der zehnminĂŒtigen Fahrt nach Hause – ungeachtet der Tatsache, dass ihr kleiner Kugelbauch lĂ€ngst völlig vollgefĂŒllt mit Muffins, Smarties, Pommes und WĂŒrstchen sein dĂŒrfte. Na, gut. Was also reinpacken? Es gibt ganz bezaubernde SpielwarengeschĂ€fte, die 1001 Kleinigkeiten anbieten. Zum Beispiel einzelne Kindertattoos. Oder Aufkleber. Oder Mini-Malblöcke. Oder Stempel. Aber auch hier ist weniger hĂ€ufig mehr. Vielleicht muss es ja in diesem Jahr mal keine MitgebseltĂŒte sein, sondern die Kinder gestalten ein schönes T-Shirt und können das dann als Erinnerung mitnehmen.

Feiern in Schule und Kita

Die Jahre der abgepackten Kuchen sind vorbei und dein Kind kann endlich wieder selbst gebackene Muffins mit in die Schule bringen. Gut machen sich hier auch Mini-Muffins, die sich in einer Silikonbackform fĂŒr  24 StĂŒck zubereiten lassen. Da spart man direkt an dem Papier drum herum und die Gefahr ist nicht so groß, dass ein Großteil der Kinder die HĂ€lfte liegen lĂ€sst, die dann weggeschmissen werden muss. Schön gestaltete Kekse können auch ein schönes Mitbringsel fĂŒr Schule und Kita sein. Manche KindergĂ€rten bieten auch an, dass das Geburtstagskind fĂŒr seine Gruppe ein FrĂŒhstĂŒck ausgibt. Das hat gleich den positiven Nebeneffekt, dass es am Morgen etwas feierlicher zugeht. Aber auch Obst kann eine tolle Idee sein. Wir alle haben schon einmal hĂŒbsch geschnitzte Melonentiere fĂŒr die Kita gesehen. Wessen kreatives Engagement das ĂŒbersteigt, kann auch mit MikadostĂ€bchen, ein paar Erdbeeren, Trauben und Melone vorzĂŒgliche Obstspieße zaubern, die keinerlei MĂŒll, dafĂŒr aber eine sĂŒĂŸe Überraschung im Innern enthalten.

Wie die Zeit vergeht

Fotoalben zu den einzelnen Geburtstagen sind sicher die einfachste Variante, ein Andenken zu bewahren. Hier zeigt sich, wie sich die Feste und das Kind verĂ€ndern. Um den Verlauf der Zeit zu dokumentieren, können Eltern auch jedes Jahr das gleiche Fotomotiv wĂ€hlen, zum Beispiel immer am Tisch vor dem Geburtstagskuchen. Es ist nicht schlimm, wenn man nicht von Anfang an daran gedacht hat. Man kann auch noch am dritten oder auch fĂŒnften Geburtstag mit den Fotos anfangen. Hand- oder FußabdrĂŒcke sind ein plastisches Dokument, wie groß das Geburtstagskind am jeweiligen Geburtstag war. Auch eine Markierung der KörpergrĂ¶ĂŸe an der Messlatte am Geburtstag hĂ€lt fest, wie die Zeit vergeht.

 

Im Mittelpunkt der Familie

Seit mehr als 20 Jahren informieren wir Eltern, Großeltern und alle, die mit Kindern leben oder arbeiten ĂŒber Neuigkeiten aus der Region, Veranstaltungen, Themen, Tipps und Angebote. Wir entdecken die Stadt und ihre Umgebung auch immer wieder neu – das Entdeckte teilen wir gerne mit euch.

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite in vollem Funktionsumfang nutzen können.

Speichern Abbrechen Ok, einverstanden Tracking ablehnen